21. Sparkassen-Meeting der Leichtathleten in Denzlingen

Mit der 21. Austragung des Sparkassen-Meetings war der LC Breisgau am vergangenen  Mittwoch beim TV Denzlingen zu Gast. Nach der pandemiebedingten Absage 2020 und einer kleinen Ausgabe im Herbst 2021 fand das Meeting wieder Anfang Juli statt und bot beste äußere Bedingungen für gute Leistungen. Fast 150 Teilnehmer wollten sich in verschiedenen Disziplinen messen und die Helferinnen und Helfer hatten alle Hände voll zu tun, aber am Ende waren alle froh und zufrieden. 

Auch die Athletinnen und Athleten konnten mit tollen Leistungen und kleinen Präsenten nach Hause gehen. So siegte im Weitsprung der männlichen Klassen der 18-jährige Noah Fischer vom TV Herbolzheim mit einer beeindruckenden Serie von sechs Sprüngen über sieben Meter, der beste wurde mit 7,14 Metern gemessen. Die 100 Meter gewann der 19-jährige Rudolph Emilio Gonzales vom USC Freiburg in 11,13 Sekunden, vor Maximilian Walter vom Rastatter TV (11,31) und dem Inder Karthikeyan Hariharan von der LG Welfen, der 11,48 Sekunden lief. Die 800 Meter gewann Raphael Dumm (LC Breisgau) in 2:01,54 Minuten vor dem 16-jährigen Lino Paradelo (SV Waldkirch), der nach 2:02,66 Minuten das Ziel erreichte. Über 3000 Meter blieb Norman Junker vom Running Team Ortenau mit 8:56,11 Minuten unter der 9-Minuten-Marke. Beim Dreisprung siegte der 49-jährige Manuel Arnegger (LC Breisgau) mit 11,74 Meter vor seinem vier Jahre älteren Trainingskollegen Wolfgang Scheffler, der auf 10,86 Meter kam.

Bei den Frauen gewann Sophia Sommer (USC Freiburg) sowohl über 100 Meter (12,41 Sekunden) also auch 200 Meter (25,41 Sekunden), jeweils vor ihrer Vereinskameradin Natalie Füllgraf. Im Weitsprung kam die Offenburgerin Katharina Flaig auf 5,97 Meter, dahinter kam die in den USA studierende und trainierende Luna Senica (LC Breisgau) auf 5,47 Meter. Über 1500 Meter der Frauen nutzten Clara Möll (LG Region Karlsruhe) und Valerie Koppler (USC Freiburg) die letzte Gelegenheit und qualifizierten sich für die deutschen U23-Meisterschaften mit 4:48,73 bzw. 4:41,32 Minuten.

Bei der weiblichen U20 siegte Isabella Dumm (LC Breisgau) über beide Sprintstrecken (13,10 bzw. 27,42 Sekunden), Ronja Baum (LC Breisgau) lief über 200 Meter 27,45 Sekunden und siegte im Weitsprung mit 4,88 Meter. Bei der männlichen U18 überzeugte der Denzlinger Paul Annecke (LC Breisgau) mit 24,47 Sekunden über 200 Meter, im Kugelstoßen duellierten sich Lars Wellmann und Pascal Speyer (beide LC Breisgau) mit dem besseren Ende für Lars (12,77 bzw. 12,10 Meter).

Bei der weiblichen U18 siegte die Emmendingerin Theresa Künstle über 100 Meter (13,75), 200 Meter (28,41) und im Dreisprung (9,22 Meter), die Staffel gewannen ESR Colmar AC und das Kugelstoßen ging an Katja Hohe (LC Breisgau).

Die weiteren Mehrfachgewinner waren bei der M15 Johannes Rogg (SV Gottenheim) über 100 Meter (12,22 Sekunden) und Kugelstoßen (11,89 Meter)  und bei der W15 Maja Lindenmaier (TuS Höllstein) mit Siegen in Sprint, Sprung  und Stoß.

In der W14 gewann Jana Stertz (TV Endingen) über 100 Meter (13,00),im Weitsprung (4,62 Meter) und beim Kugelstoßen. Der Gundelfinger Robin Heise rannte bei der M13 über 100 und 800 Meter allen davon, bei der W13 überragte Marisa Dienstberger vom TuS Königsfeld, bei der W12 überzeugten Marie Spielmann (Lauffreunde in Freiburg) und Lena Schmidt (PTSV Jahn Freiburg).

TVD Athleten in der Seniorenmannschaft Teammeister 

die Seniorenmannschaft der Startgemeinschaft Südbaden wurde am 29.05. in Langensteinbach Baden-Württembergischer Teammeister. Mit dabei waren Manuel Arnegger und Wolfgang Scheffler vom TV Denzlingen. Bei dem Wettkampf werden verschiedenen Disziplinen absolviert. Dabei stehen nicht die Einzelergebnisse im Vordergrund, sondern die Gesamtleistung des gesamten Teams. Die beiden Athleten des TV Denzlingen kamen dabei im 100 m Sprint, der 4x100m-Staffel, Hoch- und Weitsprung zum Einsatz und konnten mit respektablen Zeiten bzw. Höhen und Weiten viele Punkte für die Startgemeinschaft der Athleten der Vereine TUS Lörrach-Stetten, SR Yburg Steinbach und des LC Breisgaus sammeln. Betreuerin Gabriele Engelhardt vom LC Breisgau und natürlich auch die Athleten freuten sich über den Titelgewinn. 

TVD Athleten beim Eichberglauf vertreten

Der Sonntag, der 19. Juni 2022 wird vielen als sehr warm und sonnig in Erinnerung bleiben. Eigentlich Wetter für das Freibad. Doch vier Athleten des TV Denzlingen machten sich auf den Weg ins Glottertal zum diesjährigen Eichberglauf. Als am frühen Morgen der Startschuss für den Schülerlauf fiel, zeigte das Thermometer bereits eine Temperatur knapp unter der 30 Grad-Marke an. Dennoch liefen Daniel Flotho aus der U12 und Jonathan Seidel aus der U14 nach knapp einem Kilometer souverän als Erster und Zweiter über die Ziellinie. Auf das Podest des 4km Winzerlaufes schaffte es Johannes Flotho aus der U16. Er wurde mit einer Zeit von 19:53 Minuten Dritter. Kurze Zeit später kam Teja Flotho als Vierter insgesamt und Erster seiner Altersklasse ins Ziel. Alle vier Athleten waren mit ihrer Leistung sehr zufrieden und konnten sich danach im Schatten erholen.